Unser Dirigent

Andreas Schlegel
Das künstlerische Schaffen des in Bad Tölz geborenen Dirigenten Andreas Schlegel umfasst Opern, symphonische Konzerte und ein breites Repertoire der Chorliteratur. Er gastiert bei verschiedenen Orchestern im In- und Ausland wie u.a. der Mährischen Philharmonie im tschechischen Olomouc, den Prager Philharmonikern, der Neuen Philharmonie München oder Concerto München. 2017 gab er sein Debüt mit den Münchner Symphonikern.

Bekannt ist Schlegel vor allem für seine „ Oper in Starnberg“, die im Sommer 2018 mit „Cherubinis Medea“ bereits zum vierten Mal Zuschauerränge füllte und anlässlich der sich Kritiker zu großem Lob hinreißen ließen.

Neben dem Münchner Brahms-Chor leitet Schlegel das Vokalensemble Fünfseenland sowie den  Orchesterverein München 1880 e.V.

Andreas Schlegel absolvierte bereits mit 16 Jahren erste internationale Meisterkurse für Dirigenten, nachdem er als Autodidakt mit 12 Jahren begonnen hatte, sich mit Dirigieren, Klavier und Musiktheorie zu befassen. Später lernte er in solchen Formaten u.a. bei Masur , Petrenko oder Thielemann. Aufgrund einer Armverletzung musste der begabte Musiker seine Karriere für viele Jahre unterbrechen. Zum Glück hat Ihn die Musik seit 2013 wieder, sodass auch seine Konzertpläne wieder fortgeschrieben werden.

www.andreasschlegel.com